Donnerstag, 30. März 2017

[Interview] mit Jordis Lank, Raukland-Trilogie-Autorin

Interview mit Jordis Lank, der Autorin der Raukland-Trilogie, und Verlosung

 

Jordis Lank
Jordis Lank

Jordis Lank ist ein Kind der 70er Jahre und im Bergischen Land mit Hühnern, Bienen und Kaninchen in einem halbverwilderten Garten aufgewachsen. Sie arbeitet als Industrieinformatikerin und in ihrer Freizeit geht sie auf GPS-Jagd oder macht Brettspiele.
Jordis Lank ist Autorin der Raukland-Trilogie, die ich hier auf meinem Blog als Rezensionsexemplare vorgestellt habe (Rauklands Sohn, Rauklands Blut, Rauklands Schwert).  Da der Kontakt mit der Autorin so ausgesprochen nett war, habe ich Jordis gefragt, ob ich ihr ein paar Fragen stellen darf. In ihrer bestechend freundlichen Art hat Jordis nicht nur gleich zugesagt, sondern hat auch noch 5 eBooks Rauklands Sohn zur Verfügung, die ich hier verlosen durfte.

*

Liebe Jordis, vielen Dank, dass ich dir ein paar Fragen stellen darf. In unserer Korrespondenz erlebte ich dich bisher als sehr freundliche, aufgeschlossene und sympathische Person. Wie erlebst du den Kontakt zu deinen Lesern? Gab es besondere Momente, die dir im Gedächtnis geblieben sind?


Die großartigen Menschen, die ich durch Raukland kennenlernen durfte, sind das größte Geschenk. Es fing schon an mit der Recherche, wo ich so tolle Experten kennenlernen durfte (z.B. meinen wunderbaren Schwertexperten), dann die Leser, die Blogger - viele durfte ich auf Buchmessen auch persönlich kennenlernen, das war aufregend und wunderschön.
gehäkelter Ronan mit Wuschelhaaren und Schwert
Klein-Ronan mit Mini-Schwert
Am deutlichsten im Gedächtnis geblieben ist mir mein erster Besuch auf der Leipziger Buchmesse, wo eine Leserin atemlos auf mich zukam und sagte: "Ich hab den Protagonisten gehäkelt!" Und dann schenkte sie mir einen kleinen Ronan - hier ist er, ist er nicht zauberhaft? Ich war sprachlos und so gerührt! Nachdem ich den Kleinen bei FB gepostet hatte, haben ihn eine ganze Reihe Leser nachgehäkelt, jemand hat ihm dann sogar noch ein Schwert gemacht - aus echter raukländischer Stahlwolle natürlich :D Klein-Ronan war so stolz - und ich natürlich auch :)



Mittwoch, 29. März 2017

Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger

Buchvogel rezensiert 

Audrey Niffenegger: Die Frau des Zeitreisenden

Henry und Clare sind ein harmonisches Liebespaar und führen prinzipiell ein recht normales Leben - bis auf Henrys gelegentliche ungewollte Reisen durch die Zeit, die ihrer beider Leben beeinflussen.

das Buch "Die Frau des Zeitreisenden"
Zeitreise von Buchwaise

Roman, 540 Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
Erstausgabe 2003
Übersetzerin: Brigitte Jakobeit
Genre: Liebesroman mit fantastischen und philosophischen Elementen
ISBN: 978-3-596-16390-8
und hier der Link zu Amazon

Woher: Buchwaise war so freundlich, mir das Buch zu schicken. Vielen Dank!
Die Inititoren der Aktion "Buchwaise" wollen, dass ausgelesene Bücher erneut Lesefreude schenken. Deshalb setzen sie die Bücher, zusammen mit einem entsprechenden netten Text, an Orten aus, wo die Bücher auf neue Leser hoffen. Mit viel Glück meldet sich der Finder und taggt ein Bild des Buchs auf Instagram mit #buchwaise. Eine tolle und nachahmenswerte Aktion!

Wohin: Diese Buch soll weiterhin anderen Menschen Freude bringen. Daher wurde es zu Sarah geschickt (Kommentar #1). Danach darf es weiterhin die Runde machen - das wäre im Sinne des Erfinders! :)


Zusammenfassung

Die 20-jährige Clare trifft in einer Bücherei den 28-jährigen Henry. Freudig über das Wiedersehen lädt sie ihn zum Kaffee ein. Sie kennt ihn schon, seit sie 6 Jahre alt ist. Denn Henry ist ein Zeitreisender, er fällt dann und wann nackt in eine andere Zeit an einen andere Ort - ohne diese Reisen steuern zu können.
In seiner Zukunft und ihrer Vergangenheit haben sie sich hundertemal auf einer Wiese in der Nähe ihres Elternhauses getroffen. Daher weiß Clare auch, dass sie in der Zukunft verheiratet sind. Für Henry aber haben die Treffen mit Clare auf der Wiese noch gar nicht stattgefunden. Dennoch verliebt er sich in Clare, sie werden ein Paar und heiraten schließlich.
Die Frau des Zeitreisenden zu sein ist nicht einfach. Es bedeutet z.B., viel auf ihn zu warten, während nur ein Kleiderbündel auf dem Boden verrät, dass Henry wann-anders ist. Auch für Henry ist es nicht einfach, er weiß, dass Leid auf sie in der Zukunft wartet, aber er kann nichts dagegen unternehmen.


Freitag, 24. März 2017

Auseinandergelebt von Florian C. Booktian

Kindle-Version des Buchs "Auseinandergelebt"
Der Autor dankt im Abspann
der Coverdesignerin
Marie-Katharina Wölk von klauddesign
Buchvogel rezensiert 

Florian C. Booktian: Auseinandergelebt

Leon bekommt von seiner geliebten Carina eine letzte Chance, ihre Liebe zu retten. Und schon stolpern sie zusammen von einer skurilen Situation in die nächste.


Roman, 314 Seiten
Gegenwartsroman mit Liebe und Action
Verlag: Self-Publishing, bei Kindle Unlimited verfügbar
ISBN: 978-1541141971

Woher: Rezensionsexemplar des Autors

Zusammenfassung

Leon ist 17, mit der Schule fertig, und hat drei Menschen, die ihm alles bedeuten: Seine Freundin Carina, seine Mutter und sein Pflegebruder und bester Freund Otis.

10 Jahre später: Leon hält sich mit Gelegenheitsjobs und illegalem Schnapsbrennen über Wasser, seine Freundin Carina leitet eine Bar, die aber kaum Gewinn abwirft. Otis wurde vor einigen Jahren eingebuchtet, als die Polizei ihn beim Schnapsbrennen erwischt hat, und wird nun entlassen.

Auf Leon soll ein Tag zukommen, der es ihn sich hat: Zunächst wird er in dem Keller, in dem er Werbung in Zeitungen einsortiert, überfallen. Als er heimkommt, redet Carina ihm ins Gewissen: In den letzten Jahren haben sie sich auseinandergelebt, Leon kümmert sich kaum noch um Carina, er hört auch nicht zu, wenn sie ihm etwas erzählt. Carina hatte lange Geduld, aber jetzt setzt sie ihm die Pistole auf die Brust: Sie wird ihn verlassen, wenn er ihr nicht beweist, dass er sie noch liebt. Er soll ihr eine ganz besondere Milch besorgen. Es ist früh am Morgen, noch haben keine Geschäfte auf, und er hat eine halbe Stunde Zeit. Leon nimmt die Herausforderung an und rast los.
Am nächsten Tag überschlagen sich die Ereignisse in irrwitziger Weise, als zwei Gangster auftauchen und einen Speicherchip von Carina haben wollen.

Während um Leon herum sein Leben einmal auseinanderbricht und dann neu zusammenfügt, lernt er, was wichtig ist: Sich um die Personen kümmern, die einem am Herzen liegen.


Atlas der Länder, die es nicht gibt von Nick Middleton

Buchvogel rezensiert

Nick Middleton: Atlas der Länder, die es nicht gibt - Ein Kompendium über fünfzig nicht anerkannte und weithin unbekannte Staaten

Wann ist ein Land ein Land? Dieses Kompendium zeigt 50 Länder, die nicht offiziell den Status eines Landes haben.
der Atlas der Länder, die es nicht gibt, steht auf einem Tisch
Hochwertiger Einband



Kompendium, 232 Seiten
Quadriga Verlag (Bastei Lübbe)
März 2016
ISBN: 978-3869950846
und hier der Link zu Amazon

Woher: Inspiriert von Lesestunden
Wohin: Geburtstagsgeschenk



Zusammenfassung

In diesem Kompendium versammelt Nick Middleton insgesamt 50 nicht anerkannte Länder. In der Einführung beantwortet er die Frage, wann ein Land ein Land ist und wie es überhaupt dazu kommen kann, dass manche Länder nicht anerkannt sind. Middleton erläutert auch seine Auswahlkriterien für die 50 Länder.

Doppelseite von Redonda, roter Seitenhintergrund
Vorstellung von Redonda
Die Länder sind nach ihrer geographischen Lage in Europa, Afrika, Asien, Ozanien usw. in Kapitel gegliedert. Jedes Land wird auf zwei Doppelseiten vorgestellt. Zunächst eine Übersichtseite mit dem Namen und einigen Eckdaten des Landes. Der Umriss des Landes ist ausgeschnitten. Auf der nächsten Doppelseite findet sich rechts eine Karte des Landes und darunter ein Lageplan. Auf der linken Seite wird dann etwas über das Land berichtet.


Montag, 20. März 2017

Rauklands Schwert von Jordis Lank

Buchvogel rezensiert 

Jordis Lank: Rauklands Schwert (Band 3 der Raukland-Trilogie)

Ronan schmiedet die Bauern Rauklands zu einer Armee gegen seinen grausamen Halbbruder Broghan. Sein Schwur: Ich werde König von Raukland sein!
Kindle-Version von Rauklands Schwert
Cover im gewohnten Design


Roman, 350 Seiten



Genre: Genreübergreifender, mittelalterlicher Jugend-Coming-of-Age-Fantasy-Roman ohne magische Elemente
Verlagshaus El Gato



Woher: Rezensionsexemplar von Jordis Lank


! Diese Rezension enthält Spoiler zu Band 1 und 2. Die Rezension zu Band 1, Rauklands Sohn, findet ihr hier und die Rezension zu Band 2, Rauklands Blut, hier.
Allerdings kann dieses Buch auch für sich alleine stehend gelesen werden: Die Sachen aus den vorherigen Bänden, die relevant für die Handlung sind, werden in kurzen Rückblenden erklärt.

Zusammenfassung

Ronan hat sich nach Lannoch zurückgezogen. Seine scheinbar vorherbestimmte Zukunft als König blieb auf Raukland zurück. Denn in dem Finale der Schlacht zwischen Angent und Raukland stimmte Hannah einer Hochzeit mit Ronan zu. Diese Hochzeit hätte die jahrzehntelange Fehde beendet. Ronan sicherte Bellingor, König von Angent, und Hannah freies Geleit zu. Doch zurück im Feldlager lag König Azel im Sterben. Er war, gedrängt von Fechtmeister Zhodan, dabei, Ronan zum König zu schlagen. Doch da tauchte Broghan auf und enthüllte ein jahrelang gehütetes Geheimnis: Nicht Azel ist Ronans Vater, sondern Zhodan! Zhodan hatte auch den Unfall inszeniert, der jeden denken ließ, dass Broghan gestorben ist, und Broghan statt dessen zu seiner kinderlosen Schwester gebracht. Ronan und Zhodan können nur noch ihr eigenes Leben retten und nur knapp fliehen; Bellingor und Hannah bleiben in Broghans Gewahrsam zurück.

Samstag, 18. März 2017

Rauklands Blut von Jordis Lank

Buchvogel rezensiert 

Jordis Lank: Rauklands Blut (Band 2 der Raukland-Trilogie)

Ein grausamer Vater, ein auf Rache sinnender Bruder, ein drohender Krieg, die Liebe zur Prinzessin von Lannoch und die anvisierte Heirat mit der Prinzessin von Bellingor - dazwischen muss Ronan seinen eigenen Weg finden. 
Die Bloggerin hält freudig den Kindle in der Hand, er zeigt das Cover von Rauklands Blut
Buchvogel-Bloggerin mag
 "Rauklands Blut"


Roman,  302 Seiten
Genre: Genreübergreifender, mittelalterlicher Jugend-Coming-of-Age-Fantasy-Roman ohne magische Elemente
Verlagshaus El Gato



Woher: Rezensionsexemplar von Jordis Lank


! Diese Rezension enthält Spoiler zu Band 1. Die Rezension zu Band 1, Rauklands Sohn, findet ihr hier!
Allerdings kann dieses Buch auch für sich alleine stehend gelesen werden: Die Sachen aus Band 1, die relevant für die Handlung sind, werden in kurzen Rückblenden erklärt und der Schluß enthält keinen Cliffhanger.

Zusammenfassung


Wir begleiten Ronan in sein Geburtsland. Die Voraussetzungen scheinen zu stimmen - er ist Herrscher von Lannoch geworden und hat Broghan, den lang verschollenen Bruder, in Gewahrsam. Denn es war nicht Ronan, der sich vor der Schlacht sinnlos betrunken hat, sondern sein Bruder hat ihn mittels einer List vergifteten Wein verabreicht. Leider stellt sich heraus, dass sein Vater Azel von Broghan sehr beeindruckt und begeistert ist. Broghan ähnelt Azel in vielen Dingen, er ist auch genauso grausam und skrupellos.

Montag, 13. März 2017

Rauklands Sohn von Jordis Lank

Buchvogel rezensiert 

Jordis Lank: Rauklands Sohn (Band 1 der Raukland-Trilogie)

Verschiedene Aufgaben muss Ronan zusammen mit seinem neuen Freund Liam lösen, um König von Lannoch zu werden. Fechtkunst, Abenteuer, Freundschaft und Liebe finden sich in diesem Band, dem ersten Teil der Raukland-Trilogie.
Kindle-Version von Rauklands Sohn
Ronan ist gut mit dem
Langschwert


Roman,  364 Seiten
Genre: Genreübergreifender, mittelalterlicher Jugend-Coming-of-Age-Fantasy-Roman ohne magische Elemente
Verlagshaus El Gato

Woher: Rezensionsexemplar von Jordis Lank

Zusammenfassung

Nach einer verpatzten Schlacht fällt Ronan, Prinz von Raukland, in Ungnade. Sein Vater ist stinkwütend und lässt ihn auspeitschen. Sein Ziehvater, der Fechtmeister Zhordan, arrangiert die Überfahrt nach Lannnoch, mit dem Ziel, dass Ronan seinem Vater erstmal aus den Augen kommen soll.
Lannoch ist ein kleines Königreich im Nordmeer. Nicht groß oder reich, aber strategisch gut gelegen. Der König von Raukland will Lannoch haben, aber aufgrund der Lage würde eine kriegerische Eroberung langwierig sein. Es gibt jedoch einen Ausweg: Eine Person muss ein Jahr auf Lannoch verbringen und währenddessen verschiedene Aufgaben erfüllen. Besteht er alle, wird er der neue König von Lannoch. Und genau das soll Ronan für seinen Vater tun.

Auf dem Eiland angekommen, erfährt er von König Merin seine erste Aufgabe: Einen Freund finden. Ronan ist ratlos, wie er sich mit irgendjemand auf dieser gottverlassenen Insel anfreunden soll; Freunde zu finden, das ist er nicht gewohnt.
Als ein kleines Boot vor Lannoch kentert, rettet er kurzerhand einen jungen Mann aus Seenot und erklärt ihn zu seinem Freund. Liam, ein junger Händler, erklärt sich einverstanden, Ronans Freund zu sein und ihm bei seinen Aufgaben zu helfen.

Persönlicher Eindruck

Ronan war mir gleich von Anfang an sympathisch - obgleich er diese Schlacht verbockt hat und auf Lannoch zu Beginn eher als Bösewicht gesehen wird. Dann die erfrischend unbefangenen Dorfbewohner und die herrlich skurill klingenden Aufgaben, die doch voll tiefer Weisheit sind. Ronan und auch Liam wachsen aneinander, an Lannnoch und an ihren Aufgaben; diese Entwicklung der beiden geschieht unmerklich und und ist fein beschrieben.

Auch Liam hatte ich ins Herz geschlossen und ich mag die Passagen, wo Ronan und Liam sich wie ein altes Ehepaar streiten. Sie sind so unterschiedlich und ergänzen sich dennoch so gut. Liam kämpft gegen seine inneren Dämonen, gegen seine Angst; während Ronan zwar flink mit dem Schwert ist, aber nicht ausdrücken kann, was ihm auf dem Herzen liegt. Die Charaktere im Buch, vor allem natürlich die Hauptpersonen, haben gute Seiten und schlechte Seiten, sie sind charakterlich gut beschrieben, sie sind echte Menschen und keine Abziehbilder.

Die Fechtszenen sind das Herzstück, das Jordis Lank vom Fechten begeistert ist, merkt man in jeder Szene. Normalerweise find ich Kampfszenen langweilig, egal ob im Buch oder im Film; aber hier war das anders - und das erfreulicherweise ohne dass jemand stirbt.

Schon das ganze Buch war spannend, aber das furiose Finale hat dann nochmal eine Schippe draufgeschlagen. Tipp: Ab ungefähr 80% vom Buch sicherstellen, dass man den Rest auf einmal durchlesen kann und zu keinen Pausen gezwungen wird :D.

Die ganze Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen, Jordis Lank erweckt alles meisterhaft zum Leben. Auch wenn ich unterwegs war, hab ich immer mal wieder an Ronan gedacht; wie es im Buch weitergehen könnte und was er, Liam, Eila, Torin und die anderen wohl tun werden. Die emotionale Stimmung im Buch hat mich über Stunden mitgerissen. Eine größere Wirkung kann ein Buch nicht auf seinen Leser haben! Ich war sehr froh, dass das Buch etwas dicker ist und auch mir als Schnellleser erfreulich viele Stunden Lesevergnügen bereitet hat. Vielen Dank für dieses Rezensionexemplar, Jordis Lank. Die nächsten zwei Teile der Trilogie werd ich gleich anhängen.


3 Zitate

„Wie Euer Vater weiß, habt Ihr zwölf Monate Zeit Eure Aufgabe zu lösen. Während dieser Zeit dürft Ihr die Insel nicht verlassen.“ Merin rückte den Krug zurecht, dann seinen Becher. „Aber zunächst müsst Ihr einen Freund finden.“
Der Stuhl polterte auf seine vier Beine zurück.
„Wie bitte?“, keuchte Ronan. „Wozu das?“
„Ihr braucht einen Freund, um Eure Aufgaben zu bewältigen.”
„Es sind mehrere?“
Merin nickte.
Darüber dachte Ronan einen Moment nach. „Dazu brauche ich einen Helfer?“
„Einen Freund“, sagte Merin sanft.
Der Raukländer beugte sich vor, die Arme auf dem Tisch verschränkt. „Und wenn ich keinen brauche?“
„Oh, Ihr werdet einen brauchen. Und da Ihr allein gekommen seid, Ronan, wird Euch nichts anderes übrig bleiben, als hier auf der Insel jemanden zu finden.“ [Pos. 312]

„Es war mein Vater“, sagte Ronan auf einmal. Er hatte seine Haltung nicht verändert, sprach zu seinen Knien. „Die Narben. Du wolltest es doch wissen.“
„Dein Vater?“, keuchte Liam. „Aber wieso?“
„Um mich zu bestrafen.“ Ronans Stimme blieb ganz ruhig. „Sechzehn Peitschenhiebe. Danach hat er mir das Zeichen Rauklands in den Rücken gebrannt. Allerdings bin ich ohnmächtig geworden.“ Er klaubte einen Zweig vom Boden auf und rollte ihn zwischen den Händen. „Das dürfte ihn sehr geärgert haben.“
Liam starrte sein Gegenüber an. „Was hast du angestellt, jemanden umgebracht?“
Ronan zog eine Grimasse. „Ich hätte einen Reitertrupp befehligen sollen, aber ich war nicht dort, wo ich hätte sein sollen. Raukland hat deswegen eine Schlacht verloren. Durch meine Schuld hat es Tote gegeben. Glaub mir, ich hatte diese Strafe verdient." [Pos. 1028]

Liam presste die Finger um den Wachsklumpen. „Wie lange muss man für so was üben?“
„Viele Jahre.“
„Wie hat Zhodan dir das beigebracht?“
Sie sahen einander an.
Ronan konnte in Liams Augen die Vermutung lesen, dass Zhodans Methode weitaus drastischer gewesen sein mochte als einfaches Kerzenwachs, und lächelte.
„Genau so, wie du es jetzt denkst.“ [Zufallszitat, Pos. 3664]

Hier der Link zur Homepage der Autorin; hier findet ihr auch Informationen zur Kunst des Fechtens!

und hier der Link zu Amazon

Teil 2 findet ihr hier
und Teil 3 hier
und hier das Interview mit der Autorin 

Samstag, 11. März 2017

Star Trek - The Original Series: Die Stürme der Widrigkeiten von William Leisner

Buchvogel rezensiert 

William Leisner: Star Trek - The Original Series: Die Stürme der Widrigkeiten

Gestrandet im Nystrom-System trifft die Enterprise auf die Goeg-Domäne, die Hilfe anbietet. Neue Freunde oder neue Probleme?
die Bloggerin hält den Kindle mit dem Roman in der Hand und schaut ihn an
Von diesem Roman möchte man
kaum seinen Blick abwenden


Roman, 340 Seiten

Woher
Serienabo

Zusammenfassung

Die Enterprise unter Captain Kirk untersucht ein stellares Phänomen, ein System voll von seltsamen Nystromit; ein Material mit Zerstörungspotential, das fas alle Energie einfach absorbiert. Nach einem Zusammenstoß mit Nystromit ist die Enterprise manövrierunfähig. Sie treffen auf ein Schiff der Goeg-Domäne. Von der Goeg-Domäne werden sie zunächst mit Taarpi, Terroristen, verwechselt. Nachdem das Mißverständnis geklärt ist, bietet der Captain des fremden Schiffes namens 814 an, sie zu einer ihrer Raumbasen zur Reparatur abzuschleppen.

Captain Kirk willigt in den Plan ein. Die beiden Schiffe sind nun für die nächsten 10 Tage auf Gedeih und Verderb aneinander gekoppelt. Eine gute Idee oder wird Kirk seine Enttscheidung bereuen?

Freitag, 10. März 2017

Babyfotoalbum Walter von Lilliputiens

Buchvogel rezensiert

Lilliputiens: Babyfotoalbum Walter

Babygeeignetes Fotoalbum aus Plüsch für insg. 10 eigene Fotos zum Einstecken im Format 10x15, am besten im Hochformat
das Babyfotoalbum von vorne mit niedlichem Drachengesicht
Drache Walter vorne kann auch
durch ein eigenes Foto ersetzt werden


Woher-Wohin
Bei Amazon gekauft - Als Geschenk


Beschreibung & persönlicher Eindruck

Dieses Fotoalbum für Babys und Kleinkinder erfüllt drei baby-/kleinkind-typischer Interesse:
  • Dinge mit dem Mund erkunden (Mundeln)
  • Bilderbücher anschauen
  • Fotos von sich selber oder bekannten Gesichtern sehen

Montag, 6. März 2017

Viel Steine gab's und wenig Brot von Thea Haupt

Buchvogel rezensiert:

Thea Haupt: Viel Steine gab's und wenig Brot

Mittelalter in Deutschland: Es herrschen Leibeigenschaft und Armut. Wir begleiten den Hörigen Haimo, seine Familie und den Steigener Grafen bei ihrem täglichen Überlebenskampf und auf dem Kreuzzug nach Jerusalem.

das Cover des Romans zeigt vier gezeichnete mittelalterliche Personen und im Hintergrund eine Burg
Spannende Mittelaltergeschichte

Roman, 271 Seiten

Woher
Bücherschrank Karlsruhe - Gutenbergplatz,
bei diesem Buch hat mich der Titel enorm angesprochen



Zusammenfassung

Obwohl frei geboren, findet sich Haimo nach seiner Liebesheirat mit der schönen Tayi in Leibeigenschaft wieder, da er nicht beweisen kann, dass sie auch frei geboren ist - und bei einer Ehe zwischen verschiedenen Ständen gilt immer die jeweils schlechtere Position für beide. Zusammen mit ihrem verwitweten Sohn Christian und dessen Kindern Hatto, Wolfger, Radulf, Guda, Hatwig und Klein-Hyrtelin wohnen sie in einer kleinen Hütte. Haimo und sein Sohn arbeiten als Wolfsfänger für den Grafen. Auch der blonde Wolfger, der Thiemo, dem Sohn des Grafen so unheimlich ähnlich sieht, wird in diesem Beruf ausgebildet. Sein dunkellockiger Bruder Hatto hingegen ist Wildpferde-Einreiter.

Sonntag, 5. März 2017

Sharj und der Feuerkristall von Audrey Harings

Sharj und ihr Freund José finden sich in der Welt Luciera wieder. Schrecken und ewige Nacht herrschen auf dieser Welt, seit der Feuerkristall, der Luciera Licht und Wärme spendete, von den bösen Vampiren verdunkelt wurde. Die grünhäutigen Lucieren und die guten Vampire werden unterdrückt und bitten Sharj und José um Hilfe.
das Cover des Romans zeigt einen blauhäutigen Menschen unter Wasser mit einem grünen Drachen
Etwas psychedelisches Cover


Roman, 299 Seiten

Woher
Rezensionsexemplar von Grützner Literaturtest


Zusammenfassung

Dieser Roman ist der zweite von vier Bänden in der Sharj-Reihe, kann aber auch gut alleine gelesen werden. Denn wir erfahren, was bisher geschah:
Sharj wurde mit 15 Jahren zur Waise und lebt nun bei Pflegeeltern und einer Pflegeschwester. Während die Pflegeschwester Mona im Grunde sehr nett ist, verfolgen die Pflegeeltern den geheimen Plan, Sharj zu töten, um an ihr Erbe zu kommen.
Sharj und ihr Freund José haben im ersten Band dem Volk der Elfen geholfen und dafür vom Elfenkönig jeder einen Kompass geschenkt bekommen.

Star Trek The Next Generation 12: Jagd von John Jackson Miller

Buchvogel rezensiert 

John Jackson Miller: Star Trek The Next Generation 12: Jagd

Zahlreiche Angriffe auf Kommunikationsstationen stürzen den Alpha-Quadranten ins Chaos. Renegadenschiffe der Ferengi, Gorn, Föderation, Romulaner und anderer greifen sowohl die eigenen Stationen als auch die der anderen an - es ist kein Muster erkennbar. Wer ist der tatsächliche Gegner?

Buchbloggerin, halb verdeckt von der Kindle-Version des Romans
War sich lange unsicher, ob
es "Jago" oder "Jagd" heißt:
die Buchvogel-Bloggerin

Star-Trek-Roman, 380 Seiten

Woher
Serienabo!

Zusammenfassung

Je vier Mitglieder des Khitomer-Abkommens und vier Mitglieder des Thypon-Paktes erhalten eine Einladung zu einer Friedenskonferenz in einer seltsamen, fernen Raumstation. Wir begleiten Admiral Riker zu der Konferenz, die Beschreibung des Treffens endet abrupt.

Mittwoch, 1. März 2017

Star Trek The Next Generation: Q sind herzlich ausgeladen von Rudy Josephs


Buchvogel rezensiert

Rudy Josephs: Star Trek - The Next Generation: Q sind herzlich ausgeladen

Q versetzt eigenmächtig Picard und Beverly am Vorabend ihrer Hochzeit auf einen fernen Planeten, auf dem sie das Rätsel um eine vergangene Zivilisation lösen müssen.

Buchbloggerin neben der Kindle-Version des Buchs, das Cover zeigt Q
Hatte Spaß beim Lesen: die Buchvogel-Bloggerin


Kurz-Roman, 107 Seiten

Woher
Neuer Band von Star Trek TNG, das ist Grund genug

Gelesen auf dem Kindle


Zusammenfassung

Picards und Beverlys Hochzeit sollte eine kleine, intime Zeremonie in Picards Heimatstättchen sein, den Vorabend wollten sie nach altem Brauch getrennt voneinander verbringen. Niemanden an Bord hatten sie in ihr Vorhaben eingeweiht. Und dann kommt alles ganz anders, denn der unvergleichliche Q taucht auf und wirbelt alles durcheinander!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...